Eine Behandlung für ein gesünderes Leben - Slogan
Es gibt in der Traditionelle Chinesischen Medizin (TCM) viele Methoden oder Fachrichtungen:

TCM Diagnose
Zwei Eckpfeiler der Diagnose sind die Zungen- und die Pulsdiagnose. Durch das genaue Beobachten von Form, Farbe und Qualität der Zunge sowie durch das Fühlen der 28 verschiedenen Pulsqualitäten kann der Arzt auf die inneren Abläufe im Körper schliessen.

Akupunktur
Durch das unterschiedlich tiefe Einstechen der Nadeln an den über 360 Akupunkturpunkten werden die Qi-Zirkulation ausgeglichen und bestimmte Organsysteme angeregt oder gedämpft. Somit wird der harmonische Zustand des Energieflusses wieder hergestellt.

Tuina - Massage
Die Tuina - Massage ist eine Chinesische, medizinische Massage. Durch den Impuls auf den Meridianpunkten wird der Energiefluss des Körpers harmonisiert. Tuina ist besonders wirksam bei Störungen des Bewegungsapparates, aber auch bei vielen anderen Problemen wie Arthrose, nach einem Schlaganfall, bei Verletzungen oder Verspannungen.

Kräutertherapie
Die Chinesische Kräutertherapie ist eine äusserst wirkungsvolle Methode, bei Schwäche- und Schmerzzuständen oder Irritationen und Erkrankungen der inneren Organe und auch der Haut. Das Spektrum der Kräutermischungen umfasst über 5'000 Arten von Arzneimitteln. Die Zusammensetzung des Rezeptes muss individuell auf den einzelnen Patienten abgestimmt werden nach der TCM Diagnose. Die Kräutertherapie wird bei der Stärkung des Immunsystems bzw. bei verschiedenen chronischen Krankheiten eingesetzt.

Anwendungsgebiete

- Allergien:
Asthma, Heuschnupfen,Hausstaub-Milbenallergie, Nahrungsmittelallergie, Lebensmittelunverträglichkeiten

- Bewegungsapparat:
Rücken- oder Nackenschmerzen, Rheuma, Ischialgie, Tennisarm

- Psyche:
Depressionen, Erschöpfung, Angst und Unruhe, Müdigkeit, Schlafstörungen, Burn-Out, Ängstzustand

- Schmerzen:
Kopfschmerzen, Migräne, Schleudertrauma, Schwindel, Fibromyalgie

- Stoffwechsel:
Diabetes, übergewicht, Schilddrüsenerkrankungen

- Sucht:
Alkohol- und Nikotinabhängigkeit

- Verdauungstrakt:
Verstopfung, Blähungen, Durchfall, Erbrechen, Colitis Ulzerosa, Morbus Crohn

- Frauenkrankheiten:
Menstruationsstörungen, sexuelle Störungen, Fruchtbarkeitsprobleme, Wechseljahrbeschwerden

- Nervensystem:
Lähmungen, Folgeschäden von Schlaganfällen

- Hautkrankheiten:
Ekzeme, Akne, Herpes, Juckreiz, Neurodermitis

- Harnwege:
Blasenentzündung, Harndrang, Nierenentzündung


Homepage
zur Verfügung gestellt
von Vistaprint